Herren 1 gewinnt nach Startschwierigkeiten klar - VBC Fortuna Bürglen

Herren 1 gewinnt nach Startschwierigkeiten klar

Veröffentlicht am 22. Dezember 2016

Nach einem Zwischentief im ersten Satz bezwingen die Urner den Aufsteiger Volley Hünenberg klar mit 3:1.

Die Ausgangslage vor dem Spiel sprach den Urnern klar die Favoritenrolle zu. Sie trafen am vorletzten Samstag auf den Tabellenletzten Aufsteiger aus Hünenberg. Nach einem klaren Derbysieg in Steinen und einer starken Leistung gegen den Tabellenzweiten aus Obwalden galt es den Aufwärtstrend zu bestätigen. Dass der Aufsteiger ein unangenehmer Gegner werden könnte, war den Bürglern von Beginn an bewusst. Spielertrainer Michi Truthahn warnte seine Spieler daher bereits im Vorfeld der Partie: „Das Spiel wird kein Selbstläufer und wir dürfen den Gegner nicht auf die leichte Schulter nehmen.“

Bei den Urnern kam Fabian Bieri zu seinem vorerst letzten Heimspiel für den VBC Fortuna Bürglen. Er hat anfangs September den Sprung in die erste American Football Mannschaft der AFC Luzern Lions geschafft hat und startet nun in die intensive Saisonvorbereitung. Spielertrainer Michi Trutmann vergönnte ihm den vorerst letzten Auftritt vor der heimischen Kulisse natürlich nicht. Der erste Satz verlief aber überhaupt nicht nach dem Gusto der Urner. Nachdem das Spiel in der Startphase sehr ausgeglichen war (10:10), fielen die Urner leistungstechnisch dermassen in ein Loch, dass die Anzeigetafel einen Punktestand von 20:12 für den Aufsteiger auswies. Die Bürgler bekundeten sehr viel Mühe bei der Serviceannahme und kamen über weite Strecken nicht mehr ins Spiel. Mitunter dank einer starken Serviceserie von Valentin Schuler konnten die Bürgler nochmals reagieren. Hünenberg wurde nervös und nahm beim Stand von 22:23 ein erstes Timeout. Die Hausherren kamen noch bis auf 23:23 heran, ehe man den Satz mit 23:25 an den Aufsteiger abtreten musste.

Spielertrainer Michi Trutmann nutzte die Auszeit, um seinen Spielern mitzuteilen, dass es so nicht weitergehen könne. Man müsse dem Gegner sein eigenes Spiel aufzwingen und nicht einfach nur mitspielen. Gesagt, getan. Die Urner starteten viel konzentrierter in den zweiten Satz und konnten den Gästen Punkt um Punkt davonziehen. So hatte man beim zweiten Zuger Timeout bereits einen komfortablen 5-Punkte-Vorsprung herausgespielt, den man bis zum Satzende gar noch ausbaute. Nach dem Tief im ersten Satz konnten die Bürgler reagieren und holten sich den zweiten Satz klar mit 25:16 und glichen somit zum 1:1 aus.

Das Spiel war nun wieder ausgeglichen und die Bürgler machten im dritten Satz da weiter, wo sie im zweiten aufgehört hatten. Zudem kam Stefan Arnold, welcher ungewöhnlicherweise auf der Diagonalposition zum Einsatz kam, immer besser in Fahrt. Er suchte immer wieder den Angriff auf die Linie und fand diese auch. So sah sich der Zuger Spielertrainer Fink beim Stand von 16:10 für die Urner zu einem weiteren Timeout gezwungen. Die Bürgler gaben aber das herausgespielte Polster nicht mehr aus der Hand und sicherten sich den Satz mit 25:20.

Mit der 2:1 Satzführung im Rücken starteten die Urner fulminant in den vierten Satz und gingen mit 11:3. Spielertrainer Trutmann hatte seine Spieler beim Seitenwechsel aufgeforder, den Sack früh zuzumachen und die Gäste gar nicht erst wieder aufkommen zu lassen. Diese Worte nahen sich seine Spieler zu Herzen. Obwohl die Zuger zwischenzeitlich ein paar Punkte auf die Urner gutmachen konnten, kamen sie diesen nicht mehr gefährlich nahe. Die Bürgler verwerteten sogleich ihren ersten Matchball zum 25:16 und holten sich verdient drei Punkte.

Nach einem gefährlichen Zwischentief im ersten Satz konnten sich die Bürgler fangen und zeigten die geforderte Reaktion. Dank dem Punktemaximum rücken die Urner auf den fünften Platz in der Tabelle vor.

Bericht: Fabio Ziegler



Letzte Resultate

TV Pratteln NS - Damen 1 1:3

Nächste Spiele

Volley Luzern 1 - Juniorinnen 1 16.10. 20:15

Kriens VTV 1 - Herren 2 17.10. 20:30

VBC Dietwil 2 - Damen 1 18.10. 20:30

Volley Emmen-Nord 2 - Herren 1 21.10. 18:00

Herren 1 - Volley Luzern 3 28.10. 16:00

Nächste Veranstaltungen

Keine Events geplant.