Damen 1 sichert sich die ersten Punkte - VBC Fortuna Bürglen

Damen 1 sichert sich die ersten Punkte

Veröffentlicht am 09. November 2019

Die Bürgler Damen gewinnen am vergangenen Samstag gegen Steinhausen verdient mit 3:2. Am kommenden Samstag empfangen die Urnerinnen den VBC Ebikon.

Die Urnerinnen reisten am vergangenen Samstag nach Steinhausen, um ihr drittes Saisonspiel zu bestreiten. Gegen Steinhausen, ebenfalls Aufsteiger aus der 3. Liga, wollten die Gäste aus Uri ihre ersten Punkte der Saison 19/20 einfahren. Dementsprechend wach starteten die Bürglerinnen ins Match und machten gleich Druck am Service (7:1). Steinhausen schaffte dank cleveren Angriffen den Anschluss (8:10). Bürglen, lauthals unterstützt durch angereiste heimische Zuschauer, zog aber gleich wieder davon. Die Freude der Bürgler Akteurinnen über jeden gewonnenen Punkt war spür- und hörbar. Die Gäste aus Uri zeigten eine konzentrierte Leistung und liessen Steinhausen dank variantenreichem Spiel öfters ins Leere laufen (16:11; 21:16). Die Bürglerinnen machten den ersten Satzgewinn der Saison in souveräner Manier Tatsache (25:21).

Der zweite Umgang startete ausgeglichen (7:5), bis Bürglen durch gegnerische Services unter Druck geriet (8:10). Steinhausen legte am Service etwas zu, währenddem sich die Fehlerzahl von Bürglen erhöhte. Das führte dazu, dass die Ballwechsel umkämpfter wurden. Dann aber liessen sich die Urnerinnen durch einige Entscheide der Schiedsrichter aus dem Konzept bringen, die Emotionen kochten plötzlich hoch (12:17). Coach Sandro Arnold nahm ein Time-Out, um die Gemüter zu beruhigen; die Bürglerinnen konnten sich aber nicht mehr vom eingehandelten Rückstand erholen und verloren den zweiten Satz schlussendlich deutlich mit 16:25.

Die Pause half den Bürglerinnen, sich wieder zu ordnen. Der Start in den dritten Satz gelang optimal (4:0). Durch diesen zu Beginn erspielten Vorsprung war die Bürgler Equipe immer leicht in Front (11:9; 15:13). Immer wieder waren sehenswerte Abwehraktionen zu beobachten. Ein scheinbar komfortables Polster (20:16) schmolz plötzlich wieder dahin (22:20), Bürglen spürte ihre Gegnerinnen im Nacken. In dieser Phase verwandelten die Bürgler Zuschauer den «Sunnegrund» in einen Hexenkessel. Davon gepusht, machten die Urnerinnen den letzten Schritt zum Satzgewinn (25:22) und sicherten sich durch die 2:1-Satzführung den ersten Punkt in der 2. Liga.

Aufholjagd im vierten Satz

Doch die Bürglerinnen waren nicht in der Lage, die positive Energie in der Satzpause zu konservieren und starteten denkbar schlecht in den vierten Umgang (0:6) und liessen die Köpfe schon bald etwas hängen. Doch sie näherten sich dank druckvollen Services von Tatjana Herger und hartem Kampf wieder dem Ausgleich (12:14). Doch die Aufholjagd und die zunehmend längeren Ballwechsel schienen kurzfristig an den Energiereserven der Urnerinnen zu zehren (14:17), sodass sie trotz grosser Unterstützung der Zuschauer den Extra-Effort nicht mehr leisten konnten, um den Ausgleich zu bewerkstelligen. Die Urnerinnen verloren Satz Nummer 4 mit 18:25.

Klare Angelegenheit im Entscheidungssatz

Nun war das Kämpferherz definitiv geweckt; die Urnerinnen fühlten sich dank der lauthalsen Unterstützung ihrer Zuschauer wie bei einem Heimspiel. Die Bürglerinnen wollten sich mit dem Gewinn des 5. Satzes den Sieg und damit auch den zweiten Punkt holen. Die beiden Teams starteten ausgeglichen in den Entscheidungssatz (6:6). Mit Melanie Imhof am Service verschaffte sich Bürglen erstmals ein beruhigendes Polster (9:6). Dadurch bestärkt, trat die Bürgler Equipe als kompakte Einheit auf und liess nur noch 2 Steinhauser Punkte zu. Sie feierten den Gewinn des 5. Satzes mit 15:8 und damit den Matchgewinn in 3:2-Sätzen.

Die nächste, wahrscheinlich ungleich schwierigere Aufgabe wartet am kommenden Samstag auf die Bürglerinnen. In der heimischen Sporthalle empfangen Sie um 18 Uhr die Gegnerinnen aus Ebikon, ihrerseits Regionalmeister der 2. Liga der Saison 2018/19. Auch wenn Ebikon aufgrund der letztjährigen Platzierung als klarer Favorit gilt, werden die Bürglerinnen nach dem ersten Saisonsieg gegen Steinhausen topmotiviert sein, auch gegen Ebikon ein Erfolgserlebnis zu schaffen – oder die Favoritinnen aus Luzern zumindest ordentlich zu ärgern. 

Bericht: Gina Spizzi



Letzte Resultate

BSC Zelgli Aarau 1 - VBC Bürglen Fortuna 1 0:3

Nächste Spiele

SV Sempach - VBC Bürglen Fortuna 2 17.10. 18:00

Volley Luzern 2 - VBC Bürglen Fortuna 1 23.10. 20:00

VBC Rotkreuz 1 - VBC Bürglen Fortuna 2 24.10. 13:30

Volley Emmen-Nord 1 - VBC Bürglen Fortuna 1 24.10. 13:30

Volley Emmen-Nord 2 - VBC Bürglen Fortuna 1 24.10. 15:45

Nächste Veranstaltungen

Keine Events geplant.

Instagram