Herren 1 sichert sich ersten Saisonsieg - VBC Fortuna Bürglen

Herren 1 sichert sich ersten Saisonsieg

Veröffentlicht am 08. November 2017

Das Herren-I-Team des VBC Fortuna Bürglen holt sich im dritten Meisterschaftsspiel den ersten Sieg. Nach einem unglücklichen Finish im dritten Satz reüssieren die Urner mit 3:1.

Das Bürgler Fanionteam ist alles andere als optimal in die Meisterschaft gestartet. Nach einem äusserst ärgerlichen 2:3 gegen Emmen-Nord kam es auch im zweiten Spiel, gegen Luzern, nicht über einen Satzgewinn heraus. Nachdem die Bürgler in den ersten beiden Partien mit einem dezimierten Kader anzutreten hatten, präsentierte sich die Lage vor dem Spiel in Malters wieder erfreulicher. Stammlibero Adi Aschwanden kehrte nach seinem Auslandaufenthalt in die Mannschaft zurück. 

Die Bürgler starteten fulminant in die Partie und gingen 5:0 in Führung. Beim Stand von 13:6 für die Urner nahm Malters das erste Time-out. Beim Stand von 18:7 war dann der Arbeitstag von Spielertrainer Michi Trutmann bereits zu Ende (Probleme mit der Wade). Für ihn kam Valentin Schuler aufs Feld. In der Schlussphase liessen die Urner nichts mehr anbrennen und sicherten sich den ersten Satz mit 25:10. Im zweiten Satz machte Malters weniger Fehler, und die Bürgler spielten nicht mehr so überzeugend wie im ersten Durchgang. Michi Trutmann reagierte beim Stand von 13:12 mit einem Doppelwechsel. Lauro Gisler für Valentin Schuler und Fabio Ziegler für Niels Hansen sollten Schwung in die Partie bringen. Beim nächsten Time-out hatten sich die Urner einen komfortablen 19:15-Vorsprung erarbeitet. Nachdem die Hausherren nach dem Time-out noch ein paar Punkte gutmachen konnten, machten die Bürgler in der Money-time den Sack zu und sicherten sich Satz zwei mit 25:21. In den dritten Satz starteten die Urner verhalten. Beim Stand von 8:9 bezogen die Gäste ein Time-out, das jedoch keine Wirkung zeigte. Die Mannschaften näherten sich im Gleichschritt der Money-time.

Psychospielchen

Beim Stand von 22:22 nahm Michi Trutmann ein taktisches Time-out, um den Gegner vor dem eigenen Service zu verunsichern. Als die Bürgler sich bereit machten, das Spielfeld wieder zu betreten, kam es zu einer merkwürdigen Szene. Malters nahm beim selben Spielstand (22:22) ebenfalls noch ein Time-out. Im Anschluss ging Malters mit 23:22 in Führung. Nachdem die Urner ausgleichen konnten, bescherte Zuspieler Fabio Ziegler mit einem seltenen Angriffsball den ersten Matchball. Diesen konnten die Urner leider nicht verwerten, und es kam, wie es kommen musste. Nach zwei äusserst unglücklichen Aktionen kippte der Satz noch auf die Seite der Luzerner (26:24).Das Spiel im vierten Satz gestaltete sich wieder äusserst schwerfällig. Nach Satzmitte zogen die Urner mit 4 Punkten in Führung (18:14). Diesen Vorsprung verwalteten sie geschickt und sicherten sich Satz vier mit 25:21. Ganz zufrieden dürfen die Bürgler mit der Leistung nicht sein. Sie hätten die Partie klar in drei Sätzen gewinnen sollen. Spielertrainer Michi Trutmann resümier-e: «In erster Linie wichtig ist, dass wir endlich den ersten Sieg eingefahren haben und vor dem Match gegen Obwalden Moral tanken konnten.» Den Bürglern steht nämlich ein wichtiges Wochenende bevor. Am Freitag treffen sie zu Hause um 20.45 Uhr auf Leader Obwalden und am Sonntag auf den Absteiger aus Ebikon. Das Fanionteam des VBC Fortuna Bürglen freut sich, am Freitagabend viele Fans, die die Spieler zu Höchstleistungen antreiben, be- grüssen zu dürfen. 

Bericht: Fabio Ziegler

Zur Bildergalerie



Letzte Resultate

Für die aktuelle Saison sind noch keine Resultate vorhanden.

Nächste Spiele

SV Sempach - VBC Bürglen Fortuna 2 17.10. 18:00

Volley Luzern 2 - VBC Bürglen Fortuna 1 23.10. 20:00

VBC Rotkreuz 1 - VBC Bürglen Fortuna 2 24.10. 13:30

Volley Emmen-Nord 1 - VBC Bürglen Fortuna 1 24.10. 13:30

Volley Emmen-Nord 2 - VBC Bürglen Fortuna 1 24.10. 15:45

Nächste Veranstaltungen

Fortuna Beach Cup 22. August 2020

Instagram