Herren 1: Sensationeller Sieg gegen den Tabellenzweiten - VBC Fortuna Bürglen

Herren 1: Sensationeller Sieg gegen den Tabellenzweiten

Veröffentlicht am 18. November 2018

Nach einem schwachen Startsatz gewinnt das Bürgler 2. Liga Team gegen den Favoriten Volley Region Entlebuch mit 3:2.

Nachdem die Bürgler 2.Liga Mannschaft letzte Woche bereits einen wichtigen Sieg feiern konnte, wollte man am vergangenen Samstag, den 17.11.2018, an die starke Leistung anknüpfen. Die Favoritenrolle musste allerdings dem Gegner Volley Region Entlebuch zugeschrieben werden, die in der Meisterschaft momentan auf Platz zwei liegen. Den Bürgler Spielern war demnach bewusst, dass man ein sehr starkes Spiel zeigen musste, um dem Gegner Paroli bieten zu können. Weil man aus vergangenen Partien wusste, dass die Gegner sehr wuchtige präzise Angriffe hatten, stellte Coach Valentin Schuler die Taktik leicht um, indem die Linie geblockt werden sollte und die gegnerischen Angreifer daher gezwungen werden Diagonal anzugreifen. 

Zu Beginn der Partie waren die Bürgler mit dem Gegner komplett überfordert. Die Annahmen konnten nicht schön an das Netz gespielt werden und auch mit den gegnerischen Angreifern hatte man grosse Mühe. Auch die Umstellung der Taktik benötigte einige Zeit, bis sie richtig ausgeführt werden konnte. Daher geriet man schon früh mit 9:4 ins Hintertreffen und war gezwungen ein Time-out zu nehmen. Dabei wurde die Taktik noch einmal durchgegangen und die Spieler so gut wie möglich motiviert weiter zu kämpfen. Anschliessend wurde das Spiel der Bürgler besser und man konnte sich konstant steigern. Jedoch machten die starken Service der Gegner den Bürglern immer wieder Probleme, wodurch man den ersten Satz klar mit 25:14 verlor.

Das Blatt gewendet

In der Pause machte Coach Valentin Schuler seinen Spielern klar, dass sie diesen Satz komplett vergessen und im zweiten Satz von neuem beginnen sollten. Gesagt, getan. Die Spieler waren wie ausgewechselt und zeigten ein sehr konstante Leistung zu Beginn des zweiten Satzes. Daher konnte man mit 11:6 davonziehen und zwang den Gegner zu einem Time-out. Durch die Stabilisierung in der Annahme konnten die Angreifer schön in Szene gesetzt werden und einige sehenswerte Punkte erzielt werden. Ausserdem wurden im zweiten Satz viele schöne Kombinationen gespielt, die immer wieder zu wichtigen Punkten führten. Nachdem die Gegner in der Mitte des Satzes den Rückstand etwas verringern konnten, mussten auch die Bürgler ein Time-out nehmen. Anschliessend spielte man sehr konzentriert und konstant weiter. Durch kluge Leistungen am Service konnten die Bürgler den Satz mit 25:19 für sich entscheiden. 

Im dritten Satz zeigte sich dasselbe Bild, wie im zweiten Satz. Die Bürgler spielten sehr konstant und machten wenige Eigenfehler. Bis zum Stand von 8:8 war das Spiel auf hohem Niveau sehr ausgeglichen. Anschliessend setzte Claudio Wipfli zu einer Serie von 8(!) aufeinanderfolgenden Service an. Dies machte die Gegner mental fertig und zwang sie beide verfügbaren Time-outs innerhalb von wenigen Punkten zu nehmen. Diesen Vorsprung gaben die Bürgler nicht mehr aus der Hand und konnten auch den dritten Satz deutlich mit 25:14 für sich entscheiden. Nun galt es diese Leistung durchzuziehen und im vierten Satz das Spiel zu entscheiden. 

Im vierten Satz konnte man deutlich erkennen, dass die Spieler des VBC Fortuna Bürgler müde wurden und nicht mehr an die Leistungen der beiden letzten Sätze anknüpfen konnte. Es schlichen sich immer wieder unnötige Eigenfehler ein und auch die Leistung am Service nahm stark ab. So konnte der Gegner aus dem Entlebuch ein eigenes Spiel spielen. Für die Bürgler wurde es immer schwieriger wieder zurück ins Spiel zu finden, da man sich bereits früh einen Rückstand eingehandelt hatte. Coach Valentin Schuler versuchte durch zwei Time-outs den Spielfluss des Gegners zu bremsen und Ruhe ins eigene Spiel zu bringen. Dies gelang jedoch nur bedingt, da sich das eigene Spiel zwar wieder etwas verbesserte, aber man den vierten Satz trotzdem mit 25:14 an den Gegner abgegeben musste.

Entscheidender fünfter Satz

Auch den vierten Satz mussten die Spieler schnell verdrängen und sich auf den entscheidenden fünften Satz fokussieren, den man unbedingt gewinnen wollte. Bereits zu Beginn des fünften Satzes waren die Spieler voll da und spielten wieder konzentriert und genau wie im zweiten und dritten Satz. Durch die starke Leistung am Service konnten die Gegner unter Druck gesetzt werden und wurden zu Fehlern gezwungen. Zudem konnten die Bürgler Aussenangreifer Michi Trutmann und Lauro Gisler immer wieder schöne Punkte verbuchen. Daher gingen die Bürgler 10:5 in Führung und zwangen die Entlebucher zu einem Time-out. In der Folge konnten die Bürgler an ihre Leistung anknüpfen und gewannen den fünften Satz mit 15:9. Die Freude über den unerwarteten Sieg war bei den Spielern und beim Coach riesig. Durch die gewonnenen Punkte konnte man sich auf den fünften Rang in der Tabelle der Meisterschaft verbessern. Am Donnerstag, den 22. November am 20:45, findet beim Heimspiel in der Sporthalle Bürglen gegen den SV Sempach bereits der nächste Ernstkampf für das Bürgler Herren 1-Team statt.

Bericht: Niels Hansen



Letzte Resultate

Für die aktuelle Saison sind noch keine Resultate vorhanden.

Nächste Spiele

SV Sempach - VBC Bürglen Fortuna 2 17.10. 18:00

Volley Luzern 2 - VBC Bürglen Fortuna 1 23.10. 20:00

VBC Rotkreuz 1 - VBC Bürglen Fortuna 2 24.10. 13:30

Volley Emmen-Nord 1 - VBC Bürglen Fortuna 1 24.10. 13:30

Volley Emmen-Nord 2 - VBC Bürglen Fortuna 1 24.10. 15:45

Nächste Veranstaltungen

Fortuna Beach Cup 22. August 2020

Instagram