Herren 1: Halbfinaleinzug im SVRI-Cup - VBC Fortuna Bürglen

Herren 1: Halbfinaleinzug im SVRI-Cup

Veröffentlicht am 23. Januar 2019

Das Bürgler Fanionteam steht nach einem 3:1 Sieg im Halbfinale des SVRI-Cup. 

Am vergangenen Dienstag traf das Herren 1 aus Bürglen im Viertelfinale des SVRI-Cup auf den TSV Steinen. In der Meisterschaft hatte man kurz vor Weihnachten eine bittere Niederlage gegen denselben Gegner einstecken müssen und wollte sich daher unbedingt revanchieren. Zudem ist der Einzug in das Cupfinale des SVRI-Cup ein wichtiges Saisonziel der Bürgler, dem man nun einen Schritt näherkommen wollte.

Verhaltener Beginn

Zu Beginn des ersten Satzes zeigten sich die Bürgler schwach und produzierten viele unnötige Eigenfehler, wodurch sich der Gegner einen beträchtlichen Vorsprung erspielen konnte. Auch ein früher Spielerwechsel brachte noch nicht die gewünschte Wirkung. Erst nach einem Time-out in dem Coach Michi Trutmann seine Spieler wachrütteln musste wurde das Spiel ansehnlicher. Auch der Rückstand konnte verkleinert werden, jedoch konnte man nie zum Gegner aufschliessen. Daher ging der erste Satz mit 25:22 verloren.

Im ersten Satz bekundete man viel Mühe mit den gegnerischen Mittelangreifern. Diese wollte man im zweiten Satz mit einer intelligenten Leistung am Block besser in den Griff bekommen. Dies wurde sogleich in die Tat umgesetzt indem Stefan Arnold den Gegner mehrmals stark blocken konnte und wichtige Punkte erzielte. Auch die Verteidigung rund um Libero Adrian Aschwanden wurde nun immer sicherer und man konnte einige Bälle retten, wodurch man es dem Gegner schwer machte Punkte zu erzielen. Dadurch erkämpfte sich das Herrenteam einen kleinen Vorsprung. In der Folge spielten die Bürgler aber wieder etwas unkonzentriert und der Vorsprung war verspielt. Das folgende Time-out brachte wieder mehr Ruhe ins Spiel und die Bürgler konnten einige starke Angriffskombinationen spielen. So konnte der hochspannende Satz mit 25:20 gewonnen werden. Der Satzausgleich war enorm wichtig für das Selbstvertrauen der Bürgler. Diesen Schwung wollte man gleich in den dritten Satz mitnehmen und zeigen, dass man die stärkere Mannschaft war.

Dominante Leistung im dritten und vierten Satz

In den dritten Satz startete man fulminant, indem man sich durch gezielte Services von Niels Hansen und Lauro Gisler einen 10:3 Vorsprung erspielte. Auch in der Folge zeigte man ein konzentriertes und konstantes Spiel in der Verteidigung und im Angriff. Insbesondere Ramon Gisler konnte einige sehenswerte Angriffspunkte erzielen. In der Mitte des Satzes liessen die Bürgler etwas nach und die Steiner konnten den Rückstand verkleinern. Daher entschied sich Coach Michi Trutmann ein Time-out zu nehmen, um den Spielfluss des Gegners zu unterbrechen. Dies zeigte seine gewünschte Wirkung und man konnte den Satz in der Folge klar mit 25:17 für sich entscheiden. Nun war man nur noch einen Satz vom Einzug ins Halbfinale entfernt und dies wollte man sich im vierten Satz nicht mehr nehmen lassen.    

Im vierten Satz zeigte sich ein ähnliches Bild wie bereits im dritten Satz. Die Bürgler waren die dominante Mannschaft und konnten mit starken Services den Gegner unter Druck setzen. Zudem brachte man den Gegner mit einer soliden Verteidigung zur Verzweiflung. Mit gezielten Angriffen konnte man den Gegner immer wieder in Bedrängnis bringen und wichtige Punkte erzielen. Dadurch wurde ein beträchtlicher Vorsprung herausgespielt, der bis zum Schluss des Satzes gehalten werden konnte. So konnte man den Satz ohne jemals in Bedrängnis zu geraten mit 25:17 gewinnen. Die Freude nach dem gewonnenen Spiel war aufgrund des eher durchschnittlichen Spiels mässig. Jedoch war man froh nun bereits im Halbfinale des SVRI-Cups zu sein und auch der zweite Sieg im dritten «Derby» gegen den TSV Steinen der aktuellen Saison war zufriedenstellend. Für die Bürgler geht es bereits am Samstag, 26.01.19 weiter mit dem nächsten wichtigen Meisterschaftsspiel gegen den VBC Luzern.

Bericht: Niels Hansen



Letzte Resultate

Für die aktuelle Saison sind noch keine Resultate vorhanden.

Nächste Spiele

VBC Bürglen Fortuna 2 - VBC Ebikon 2 23.10. 20:45

VBC Bürglen Fortuna 2 - VBC Dietwil 1 26.10. 16:00

VBC Bürglen Fortuna 1 - Volley Luzern 2 26.10. 16:00

VBC Bürglen Fortuna 1 - VBC Sursee 1 26.10. 18:00

VBC Bürglen Fortuna 2 - VBC Suito Schwyz 26.10. 18:00

Nächste Veranstaltungen

Herbstwanderung 31. August 2019

Instagram